VG Pfreimd

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontrast
Kontrast

Schriftgröße

Seiteninhalt

Dienstleistungen

Hier finden Sie eine alphabetische Auflistung aller Dienstleistungen, die den Bürgerinnen und Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Pfreimd vom Freistaat Bayern zur Verfügung stehen!

Deutschklassen an Berufsschulen; Beantragung einer Förderung oder eines Kostenersatzes
Beschreibung

Die Deutschklassen an Berufsschulen stehen vorrangig berufsschulpflichtigen jungen Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund offen, die alphabetisiert werden müssen und nicht über hinreichende Sprachkenntnisse zum Besuch der Berufsintegrationsvorklassen verfügen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Wertevermittlung und der Integration.

Die Deutschklassen an Berufsschulen (DK-BS) richten sich

  • an Berufsschulpflichtige, die während des Schuljahres nicht in reguläre Berufsintegrationsklassen aufgenommen werden,
  • die zum Wohnen in einer AnkER-Einrichtung verpflichtet sind (DK-BS-AnkER)
  • oder die einen Alphabetisierungsbedarf aufweisen (DK-BS-A).

Die Berufsschulpflicht setzt nach dem Ende der Vollzeitschulpflicht ein.

Bei Zuzug aus dem Ausland stehen die Deutschklassen an Berufsschulen jungen Menschen zwischen dem 16. und 21. Lebensjahr offen.

Die Berufsschulpflicht beginnt in der Regel drei Monate nach Zuzug aus dem Ausland in dem Schuljahr, in dem das 16. Lebensjahr vollendet wird (= 16. Geburtstag).

Die Aufnahme als Berufsschulpflichtiger bzw. Berufsschulpflichtige erfolgt bei Zuzug aus dem Ausland dann grundsätzlich bis zum Ende des Schuljahres, in dem das 21. Lebensjahr vollendet wird (= 21. Geburtstag).

Darüber hinaus finden die Regelungen des Art. 39 Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) Anwendung.

Kommunale Schulen

  • Zuwendungsempfänger
    Die Zuwendung können Träger kommunaler Berufsschulen beantragen.
     
  • Art und Höhe der Zuwendung
    Die Zuwendung wird als Fehlbedarfsfinanzierung zur Projektförderung je nach Stundenumfang gewährt (siehe Stundentafel unter "Rechtsgrundlagen")
     
  • Zuwendungsfähige Kosten
    • Vergütung für Eigenpersonal einschl. Arbeitgeberanteile
    • Honorare für Fremdpersonal
    • Ausgaben für externe Kooperationspartner
    • Indirekte Kosten und Ausgaben

Staatliche Schulen

  • Erstattungsempfänger
    Die Erstattung der Kosten können Schulaufwandsträger staatlicher Berufsschulen beantragen.
     
  • Art und Höhe der Erstattung
    Die Erstattung wird zur Deckung von nachgewiesenen Bedarfen (geleistete Stunden, siehe Stundentafel unter "Rechtsgrundlage") gewährt.
     
  • Erstattungsfähige Kosten
    • Vergütung für Eigenpersonal einschl. Arbeitgeberanteile
    • Honorare für Fremdpersonal
    • Ausgaben für externe Kooperationspartner
    • Indirekte Kosten und Ausgaben
Zuständiges Amt
Regierung der Oberpfalz
Hausanschrift
Emmeramsplatz 8
93047 Regensburg
Postanschrift
93039 Regensburg
Fon:
+49 941 5680-0
Fax:
+49 941 5680-1199
zurück

Weitere Informationen

Kontakt

Marienplatz 2
92536 Pfreimd

Tel.: 09606 889-0
Fax: 09606 889-50